Ein Tag bei den Farbklecksen

Um 7:30 Uhr ├Âffnet der Kindergarten, bis etwa 9:00 Uhr kommen alle Kinder an. Das ist die Zeit f├╝r Freispiel und Fr├╝hst├╝ck. Das Fr├╝hst├╝ck wird von zuhause mitgebracht, zus├Ątzlich gibt es ungezuckerte Tee-Saft-Mischungen, Obst, Milch und Cerealien. Von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr werden altersspezifische Angebote gemacht wie Turnen, Musik, Werken, Backen, Malen. Nach einem kleinen Obstimbiss steht der t├Ągliche Ausflug in den Volksgarten auf dem Programm. Dort gibt es zwei Spielpl├Ątze, einen Weiher, einen Wasserfall, und auch der Hin- und R├╝ckweg bietet immer wieder kleine Sensationen: Baustellen, Kehrmaschinen, Lieferwagen usw., die ausf├╝hrlich unter die Lupe genommen werden.

Etwa um 12.30 Uhr sind alle zur├╝ck zum gemeinsamen Mittagessen. Dieses wird t├Ąglich von einem Kindergarten-Caterer geliefert. Die Kinder helfen abwechselnd dabei, den Tisch zu decken und abzur├Ąumen. Nachdem alle Z├Ąhne geputzt sind, ist Schlafenszeit f├╝r die Kleinen, w├Ąhrend die Gro├čen eine Mittagsruhe mit Vorlesen, Gitarrenspiel oder Kinderyoga genie├čen. Am Nachmittag gibt es dann ab 14:00 Uhr noch einmal Spielangebote und Freispiel, zwischendurch einen zweiten Obst-Imbiss. Schluss ist bei uns um 17.00 Uhr.

Nat├╝rlich gibt es auch Tage, die etwas anders aussehen: Dann schauen sich die Farbkleckse ein Theaterst├╝ck an, gehen ins Museum oder auf den Markt, um Gem├╝se f├╝r eine Suppe zu kaufen, die alle zusammen zubereiten.

sfy39587f04